1989

In James Yukichs Musikvideo für Michael Jacksons Liberian Girl haben Steven Spielberg und Amy Irving Kurzauftritte (ein Dolly Zoom enthüllt Spielberg auf seinem Regiestuhl). In dem Video treten noch viele weitere Celebrities auf, darunter Whoopi Goldberg, Quincy Jones, Corey Feldman, Dan Aykroyd und John Travolta.

Advertisements

1987

Steven Spielberg wird 40.

Für die Geburtstagsfeier produziert seine Frau Amy Irving den 23-minütigen Kurzfilm Citizen Steve. In einer Parodie auf Citizen Kane wird Steven Spielberg als Charles Foster Kane der Filmwelt stilisiert. Familie, Freunde und Wegbegleiter treten in dem Kurzfilm auf.

Unter den „Darstellern“: Robin Williams, Dan Aykroyd, John Candy, George Lucas, Sid Sheinberg, Allen Daviau, Whoopi Goldberg, Drew Barrymore, Christian Bale,  Richard Dreyfuss, Dennis Weaver, Michael J. Fox, Barbra Streisand und Robert Zemeckis.

1941 (1979)


Hohe Erwartungen nicht erfüllt:
Spielbergs Invasionssatire 1941 spielt nur einen kleinen Gewinn ein. Mit einem kuriosen Cast, darunter John Belushi und Dan Aykroyd (Saturday Night Life), Toshiro Mifune (The Seven Samurai), Slim Pickens (Dr. Strangelove) und Christopher Lee (Dracula) kostet der Film ein Vermögen, doch kaum jemand lacht.

In weiteren Rollen treten u.a. auf: Ned Beatty (Superman), Warren Oates (Badlands), Robert Stack (The Name of the Game), Treat Williams (Hair), Nancy Allen (Carry), John Candy (Blues Brothers) und Mickey Rourke.

Das Drehbuch für 1941 schreiben Robert Zemeckis, Bob Gale und John Milius.

Spielbergs Fazit: “What happened on the screen was pretty out of control, but the production was pretty much in control. I don’t dislike the movie at all. I’m not embarrassed by it – I just think that it wasn’t funny enough.”


Steven Spielberg Chroniken
Unsere Analyse und Bewertung des Filmanfangs von 1941