2013

Roger Ebert stirbt. Er war einer der einflussreichsten amerikanischen Filmkritiker und zudem als Historiker, Journalist, Drehbuchautor und Autor tätig. Als erster Filmkritiker erhält er 1975 den Pulitzer Price for Criticism und 2005 einen Stern auf dem Hollywood Walk of Fame. Er schreibt von 1967 bis zu seinem Tod Filmrezensionen für die Chicago Sun-Times.

Ebert und Chicago Tribune-Kritiker Gene Siskel legen den Grundstein für landesweit im Fernsehen übertragene Filmkritiken, als sie die beliebte PBS-Show Sneak Previews präsentieren, gefolgt von verschiedenen At the Movies– Programmen. Bekannt werden sie durch ihren humorvollen, verbalen Schlagabtausch. Berühmt ist ihr Ausruf „Two Thumbs Up“, wenn sich die beiden vor der TV-Kamera auf eine positive Bewertung eines Films einigen können. Nachdem Siskel 1999 verstarb, führte Ebert die Show mit verschiedenen Co-Gastgebern fort.

Steven Spielberg über Roger Eberts Tod:

“Roger loved movies. They were his life. His reviews went far deeper than simply thumbs up or thumbs down. He wrote with passion through a real knowledge of film and film history, and in doing so, helped many movies find their audiences. Along with Gene Shalit, Joel Siegel, and of course Gene Siskel, Roger put television criticism on the map. Roger’s passing is virtually the end of an era and now the balcony is closed forever.”

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s