2002

Steven Spielberg Presents Taken ist inspiriert von Spielbergs 8mm-Amateurfilm Firelight (1964) und erzählt ebenfalls von Menschen, die von Aliens entführt werden. Die 10-teilige TV-Miniserie ist eines der ambitioniertesten Projekte des Kabelsenders Sci-Fi Network. Das Drehbuch wird von Leslie Bohem verfasst, Steven Spielberg ist Executive Producer.

Die Story umspannt den Zeitraum 1944 bis 2002 und schildert das Schicksal von drei Familien: die Crawfords – sie wollen den UFO-Absturz bei Roswell und die Existenz der Aliens vertuschen; die Keys – Aliens entführen sie für Experimente; die Clarkes – sie bringen eines der überlebenden Aliens in Sicherheit.

Das Budget von 40 Millionen Dollar ermöglicht eindrucksvolle CGI- and Makeup-Effekte. Taken erzielt die höchsten Einschaltquoten des Senders und gewinnt den Emmy Award in der Kategorie Outstanding Miniseries. Regie führen Breck Eisner, Félix Enríquez Alcalá, John Fawcett, Tobe Hooper, Jeremy Paul Kagan, Michael Katleman, Sergio Mimica-Gezzan, Bryan Spicer, Jeff Woolnough, and Thomas J. Wright.

Zur Besetzung gehören Julie Benz, Emily Bergl, Terry Chen, Steve Burton, Eric Close, Heather Donahue, Dakota Fanning (Allie Keys und Erzählerstimme), Elle Fanning (sie porträtiert die jüngere Allie Keys), Matt Frewer, Joel Gretsch, Ryan Hurst, Adam Kaufman, Ryan Merriman, Michael Moriarty, Michael Jeter and Anton Yelchin.

Spielberg besetzt Dakota Fanning für War of the Worlds (2005). Ihre Schwester, Elle Fanning, spielt die weibliche Hauptrolle in Super 8 (2011), unter der Regie von J.J. Abrams, produziert von Steven Spielberg.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s