1994

Frank Darabonts The Shawshank Redemption lebt durch die großartigen Darsteller, in den Hauptrollen Tim Robbins und Morgan Freeman, sowie die eindringlichen Bildmotive von Kameramann Roger Deakins.

Der Film beruht auf einem Roman von Stephen King und erzählt die Geschichte eines Bankmanagers, der anhand von Indizien wegen Mordes an seiner Frau und deren Liebhaber zu lebenslanger Haft im berüchtigten Shawshank State Prison verurteilt wird. Der Film enttäuscht an der Kinokasse, wird aber von Filmkritikern und Cineasten hoch gelobt.

In der IMDb wird der Film mit 9,3 von möglichen 10 Sternen bewertet (bei 1,404 Millionen Stimmabgaben). Damit belegt er in der aus User-Bewertungen errechneten Liste der IMDB Top 250 films seit 2008 den ersten Platz und gehört zu den einzigen drei Filmen dieses Rankings, die 9 Sterne haben.

Bei den Academy Awards hat der Film jedoch keine Chance gegen Robert Zemeckis’ Forrest Gump. Er wird in sieben Kategorien nominiert, geht aber leer aus.

Frank Darabont schreibt ein Draft Script für Indiana Jones and the Kingdom of the Crystal Skull (2008), das von Steven Spielberg und Harrison Ford hoch favorisiert wird, jedoch bei George Lucas keine Zustimmung findet (dennoch verwendet Spielberg Teile aus Darabonts Script).

Spielberg besetzt Morgan Freeman für eine der Hauptrollen in Amistad (1997) und Tim Robbins für eine Nebenrolle in War of the World (2005). The Shawshank Redemption-KomponistThomas Newman schreibt den Score für Spielbergs Bridge of Spies (2015).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s