Amblin‘ (1968)

Spielbergs erster 35mm-Film: Von George Lucas und dessen Kurzfilm THX 1138:4EB (1967) angespornt dreht Spielberg den Kurzfilm Amblin’ (26 Min.), aus Kostengründen noch ohne Dialog. Der Film ist ein früher Beleg für seine Kunst, nur mit Bildern, Musik und Geräuschen eine Geschichte zu erzählen. Hinter der Kamera: Allen Daviau.

In diesem Film lassen sich bereits viele Merkmale entdecken, die Spielberg in seinen Kinofilmen zu den für ihn typischen Stilmitteln ausarbeiten wird, darunter: Horizont als Kulisse, Eskalation, Mirror Shot, Reflection Shot, Long Take, Sidetracking Shot, Frame in Frame, Match Cut und der Spielberg Awe.

Der Film wird Spielbergs Eintrittskarte nach Hollywood.


Steven Spielberg Chroniken
Unsere Analyse und Bewertung des Filmanfangs von Amblin‘

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s