1962

Der 18jährige George Lucas – fest entschlossen, ein Rennfahrer zu werden –  rast mit seinem frisierten Autobianchi Bianchina die Straße entlang, als ihm ein anderes Auto in die Seite fährt. Sein Fahrzeug überschlägt sich, und er überlebt den Unfall nur knapp.

Die 9jährige Kathleen Kennedy und ihr Stiefvater ziehen Lucas aus dem Wrack.

Während er sich im Krankenhaus von seinen Verletzungen erholt, begräbt George Lucas seine Pläne für eine Karriere als Rennfahrer. Stattdessen studiert er (u.a.) Anthropologie, Soziologie und Literatur am Modesto Junior College. Er beginnt, mit einer 8mm-Kamera zu experimentieren und filmt damit zunächst Autorennen.

George Lucas‘ Film American Graffiti (1973) ist inspiriert von seiner Jugendzeit in der Kleinstadt von Modesto, Kalifornien, und seinen Erfahrungen mit schnellen Autos. Auch Star Wars ist von diesen Erlebnissen beeinflusst. Zum Beispiel Lukes Aufwachsen am Rande des Universums auf Tatooine oder Anakins episches Pod-Rennen in Star Wars Episode I – The Phantom Menace (1999).

Kathleen Kennedy ist heute Geschäftsführerin von Lucasfilm Ltd.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s